Zukunftstag „Lerne die Ausbildung in der Pflege kennen“

Im Rahmen des Projekts „Berufe fürs Leben – Berufsorientierung in der Pflege“ hat pro regio e.V. ein Programm für den Zukunftstag am 28.04.2022 zusammengestellt. Drei Schülerinnen des 7. Jahrgangs der Aurelia-Wald-Gesamtschule Uetze haben teilgenommen. Unter dem Motto „Lerne die Ausbildung in der Pflege kennen“ gab es viel zu entdecken: Praktische Aufgaben zum Ausprobieren, einen kleinen Erste-Hilfe-Workshop und den Besuch einer Pflegeeinrichtung. Ihre Erlebnisse haben Tarja, Theresa und Maja in diesem Beitrag zusammengefasst.

Unser Zukunftstag bei pro regio e.V.

„Wir, 3 Schülerinnen der AWG Uetze, haben heute den Zukunftstag bei pro regio e.V. verbracht. Wir haben verschiedene Stationen zum Thema Pflege bearbeitet und viel gelernt, unter anderem, das Verstehen eines Medikamenten-Einnahmeplans.

Auch über den lehrreichen Besuch von Frau Blanke vom Deutschen Roten Kreuz haben wir uns sehr gefreut. Es ging darum, einen Einblick in den Erste-Hilfe-Koffer zu bekommen. Wir haben mehr Wissen über den Gebrauch eines Dreiecktuches, einer Wundkompresse, eines Verbandpäckchens, einer Rettungsdecke und mehr bekommen.

Nach dem Mini-Erste-Hilfe-Kurs  sind wir zur JWK Sozialstation GmbH gefahren, wo wir Diana Pies (Auszubildende zur Pflegefachfrau im 3. Ausbildungsjahr), Gertrud Babbick (Pflegedienstleitung) und Tanja Kringel (stellv. Pflegedienstleitung) viele Fragen zu ihrer Arbeit gestellt haben.

  1. Wie viele Menschen behandeln Sie pro Tag? „Wir behandeln ca. 140 Menschen pro Tag.“
  2. Wie lange dauert die Ausbildung zum Pflegefachmann/ zur Pflegefachfrau? „Die Ausbildung dauert 3 Jahre.“
  3. Wieso haben Sie sich für diesen Beruf entschieden? „Wir unterstützen gern andere Menschen. Außerdem ist es ein angenehmes Arbeiten und man ist flexibel in der ambulanten Pflege.“
  4. Wie viele Patient*innen behandeln Sie insgesamt? „Wir behandeln ungefähr 250 Patienten.“

Danach sind wir zurück zu pro regio e.V. gefahren und haben gemeinsam Mittag gegessen. Dabei haben wir über unsere Erlebnisse gesprochen.

Fazite

„Der Tag war spannend und lehrreich, es hat viel Spaß gemacht. Ich fand zum Beispiel das Thema „Erste Hilfe“ sehr interessant.“

„Der Alterssimulator war sehr witzig und komisch!“ „Weil es interessant war, mal zu erfahren, wie es ist, älter zu sein.“

„Ich habe gelernt, dass es viele Aufgaben in der Pflege gibt“

Menü